Zur schweren Sprache

Leichte Sprache

Herzlich Willkommen

Dazu können Sie auf der Internet-Seite lesen:

AWO Beratung

Die Internet-Seite ist von der AWO

Die Internet-Seite heißt: AWO-Schwanger.de
AWO ist die Abkürzung für Arbeiter-Wohlfahrt.
Wohlfahrt bedeutet: Menschen helfen anderen Menschen.
Viele Vereine gehören zum Wohlfahrts-Verband der AWO.
Im Text steht immer die Abkürzung AWO.

Die AWO macht verschiedene Angebote.
Zum Beispiel Beratungen.
Die Beratungen sind für Menschen mit Behinderung
und Menschen ohne Behinderung.

Wir beraten zu vielen Fragen

Wir reden zum Beispiel über Schwangerschaft.
Oder über Schwangerschafts-Abbruch.

Das können Sie auch in der Beratung besprechen:

  • Sexualität
  • Verhütung
  • Familien-Planung
  • Probleme in der Familie oder in der Beziehung
  • Vielleicht haben Sie Gewalt erfahren.
    Wir sind für Sie da.

Sie können eine Beratungs-Stelle suchen

Es gibt an vielen Orten AWO Beratungs-Stellen zu Schwangerschaft.
Sie können eine Beratungs-Stelle suchen.
Dafür ist diese Internet-Seite da.

Klicken Sie auf die Schalt-Fläche.
Dann können Sie eine Beratungs-Stelle suchen.

Haben Sie Fragen?
Wir können Sie bei der Suche unterstützen.
Rufen Sie uns gern an:

Annica Petri
E-Mail: petri@familienplanungszentrum.de
Telefon: 0 40 – 43 92 82 2

Frau läuft zur Beratung auf eine rote Zielmarkierung zu

Schwangerschaft

Vielleicht haben Sie Fragen zur Schwangerschaft.
Oder Sie haben Fragen zur Familien-Planung.
Familien-Planung heißt zum Beispiel:
Ein Paar wünscht sich ein Kind.

Dann können Sie zu einer Beratung kommen.
In der Beratung können Sie alles fragen.
Sie können immer wieder zur Beratung kommen.

Wichtige Themen in der Schwangerschaft sind:

  • Gesundheit
  • Untersuchung vom Kind vor der Geburt
  • Geld

Gesundheit

Vielleicht sind Sie schwanger.
Dann ist Ihre Gesundheit besonders wichtig.
Deshalb sind regelmäßige Untersuchungen gut.
Die Untersuchungen macht ein Frauen-Arzt oder eine Frauen-Ärztin.
Oder eine Hebamme.
Eine Hebamme ist eine Fachfrau für Schwangerschaft und Geburt.

Vielleicht haben Sie Fragen zu Ihrer Gesundheit.
Oder zur Geburt.
Dann kommen Sie gern zu einer Beratung.
Wir beantworten Ihre Fragen gern.


Untersuchung vom Kind vor der Geburt

Wichtig ist:
Sie sind gesund.
Wichtig ist auch:
Dem Kind geht es gut.
Deshalb sollten Sie zu einem Frauen-Arzt
oder einer Frauen-Ärztin gehen.
Der Frauen-Arzt oder die Frauen-Ärztin kann das Kind untersuchen.


Es gibt viele Unter­suchungen für das Kind

Manche Untersuchungen sollen zeigen:
Das Kind hat eine Behinderung.
Oder:
Das Kind hat keine Behinderung.

In der Fachsprache heißen diese Untersuchungen:
Prä·natal-Dia·gnostik.


Diese Unter­suchungen sind freiwillig

Das heißt:
Sie können selbst entscheiden.
Vielleicht wollen Sie die Untersuchungen nicht.
Dann darf keine Person die Untersuchungen bei Ihrem Kind machen.

In der Beratung erklären wir Ihnen die Unter­suchungen

Dann können Sie entscheiden:
Sie möchten die Untersuchungen machen.
Oder:
Sie möchten die Untersuchungen nicht machen.


Geld

Vielleicht sind Sie schwanger.
Und Sie haben wenig Geld.
Dann können Sie Geld vom Amt bekommen.
Dafür müssen Sie Anträge stellen.
In der Beratung können wir Sie dabei unterstützen.

Schwangerschafts-Abbruch in Leichter Sprache

Vielleicht sind Sie schwanger.
Aber Sie möchten nicht schwanger sein.
Dann können Sie einen Schwangerschafts-Abbruch machen.

Schwangerschafts-Abbruch heißt in Leichter Sprache:

Ein Arzt oder eine Ärztin beendet die Schwangerschaft.
Dann ist die Frau nicht mehr schwanger.
Sie bekommt kein Kind.
Aber die Frau kann später wieder schwanger werden.
Ein anderes Wort für Schwangerschafts-Abbruch ist: Abtreibung.


Das ist wichtig für einen Schwangerschafts-Abbruch

Sie müssen zuerst zu einer Beratungs-Stelle gehen.

Dann müssen Sie zu einem Arzt oder einer Ärztin gehen.
Der Arzt oder die Ärztin macht den Schwangerschafts-Abbruch.
Das geht nur am Anfang der Schwangerschaft.
Das geht nur in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft.
Danach können Sie keinen Schwangerschafts-Abbruch mehr machen.

Deshalb ist wichtig:

  • Machen Sie bald einen Termin bei einer Beratungs-Stelle aus.
  • Machen Sie bald einen Termin beim Arzt oder bei der Ärztin aus.

So entscheiden sich manche Frauen

Manche Frauen sagen:

Ich will schwanger sein.
Ich will ein Kind bekommen.
Und ich will für das Kind sorgen.

Manche Frauen sagen:

Ich will nicht schwanger sein.
Ich will jetzt kein Kind bekommen.
Ich will einen Schwangerschafts-Abbruch machen.

Manche Frauen sagen:

Ich will das Kind bekommen.
Aber ich kann nicht für das Kind sorgen.
Dann kann die Frau das Kind zur Adoption freigeben.
Adoption heißt:
Andere Eltern sorgen für das Kind.

Jede schwangere Frau soll selbst entscheiden:

So ist es am besten für mich.
Keine Person darf Sie zu etwas zwingen.


Wir beraten Sie zum Schwangerschafts-Abbruch

Wir reden in der Beratung über alles.
Dann können Sie sich selbst gut entscheiden:
Sie möchten schwanger sein.
Sie möchten das Kind bekommen.
Oder:
Sie möchten nicht schwanger sein.
Sie möchten jetzt kein Kind bekommen.

Wir erzählen nichts weiter.
Egal was Sie mit uns besprechen.

Wir beraten Frauen und Männer.
Sie können auch mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin kommen.


Vielleicht ist sich eine Frau schon sicher

Die Frau möchte einen Schwangerschafts-Abbruch machen.
Dann muss die Frau trotzdem zu einer Beratungs-Stelle gehen.
Das steht im Gesetz.

So beraten wir Sie

Wir hören Ihnen gut zu.
Wir erzählen nichts weiter.
Wir sagen nicht:
Das müssen Sie machen.
Sie müssen kein Geld bezahlen.

Wir können Ihnen erzählen:

Das hat anderen Menschen geholfen.
Vielleicht kann das auch Ihnen helfen.
Und Sie können eine Lösung finden.
Wir wollen Sie dabei unterstützen.


Wir beraten alle Menschen

Sie sind herzlich willkommen.

  • Egal welches Geschlecht Sie haben.
  • Egal ob Sie eine Behinderung haben oder nicht.
  • Egal in wen Sie sich verlieben.
  • Egal wo Sie herkommen.
  • Egal welche Religion Sie haben.

Sie können allein zur Beratung kommen

Oder mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin.
Oder mit einer anderen Person.


Wir beraten Sie auf Deutsch

Vielleicht sprechen Sie kein Deutsch.
Dann können Sie trotzdem zu einer Beratung kommen.
Dann ist ein Übersetzer oder eine Übersetzerin dabei.
Wir beraten Sie auch in Leichter Sprache.


Die Beratung kostet nichts

Und Sie können immer wieder zu einer Beratung kommen.
Und Sie müssen ihren Namen nicht sagen.


Möchten Sie zu einer Beratung kommen?

Dann brauchen Sie einen Termin.
Suchen Sie sich eine Beratungs-Stelle in Ihrer Nähe.

Frau läuft zur Beratung auf eine rote Zielmarkierung zu

Vielleicht möchten Sie erst mal telefonieren

Dann können Sie dort anrufen:
Hilfe-Telefon für Schwangere.
Telefon-Nummer: 08 00 40 40 02 0.

Der Anruf kostet nichts.
Sie können zu jeder Uhrzeit anrufen.